• 1
  • 2
  • 3

Sommerrodeln in Altenahr

Auf Schorsch Hackl´s Spuren

Das Ziel am diesjährigen Familientag war mal nicht ein Grillplatz oder ähnliches, sondern die sportlich herausfordernde Sommer-Rodelbahn in Altenahr. Mit präziser Navigation chauffierte uns Karsten Staeck mit dem Bus nach Altenahr und dort konnten wir uns nach eigener Neigung und körperlichem Befinden vergnügen.

Für die Sportlichen bot sich natürlich die Sommer-Rodelbahn an. Auf dieser wurde je nach Selbsteinschätzung und Mut mal zügig, mal vorsichtiger durch die Kurven gerodelt. Die Kleinen mutig mit den Eltern, die Großen schnell wie Schorsch Hackl. Hier und da half dann auch die Fliehkraft nicht immer im Sinne des Rodlers so nach, das der Bremshebel doch noch gezogen wurde, um das Schlimmste zu verhindern. Im Großen und Ganzen sind aber alle heil durch die Bahn gekommen.
Zum Kräftesammeln bot sich eine gut organisierte Gastronomie an, sowie Streichelzoo und Spielplatz. Die Letztgenannten wurden aber auch von den jung gebliebenen Erwachsenen genutzt, die sich von den Strapazen der Rennstrecke erholen wollten.

Am späten Nachmittag wanderten schließlich zwei Gruppen auf getrennten Wegen Richtung Altenahr. Hierbei bot sich das Ahrtal in seiner ganzen Pracht aus verschiedenen Blickwinkeln den Augen der Wanderer an, so das jeder etwas anderes erzählen konnte. Auch für Nichttrainierte war die Strecke von der Sommer-Rodelbahn in den Ort gut zu bewältigen, zumal unser Kassierer, H.-W. Plenz, einen Teil der Wanderroute tags zuvor getestet hatte. Die „Nichtsportler“ fuhren mit dem Bus, den mittlerweile Uwe Staeck übernommen hatte, nach Altenahr. Dort hatten sich die Wanderer bei Kaltgetränken, Kaffee, Eis und Kuchen für die Heimfahrt gerüstet. Bei strahlendem Sonnenschein und gut gelaunten KG-Mitgliedern ging in Menden ein wunderbarer Familientag zu Ende.

Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal an die Organisatoren dieses Tages.